News

Home | Aktuelles | Archive by category "News"
März 2017: Vortrag auf der Intec

März 2017: Vortrag auf der Intec

März 2017: Vortag auf der Intec

EAST-4D, Herr Bauer hielt auf der diesjährigen Messe Intec / Z in Leipzig, 07. - 10. März 2017; Sonderschau Intelligenter Leichtbau einen Fachvortrag:

Thema: Entwicklung von neuartigen Preforming-Prozessen für die Fertigung von faserverstärkten Leichtbaustrukturen

http://www.messe-intec.de 

 

 

Hoher Besuch bei EAST-4D<sup>®</sup> 2. Juni 2016

Hoher Besuch bei EAST-4D® 2. Juni 2016

Am kommenden Donnerstag, den 2. Juni 2016 um 11 Uhr wird der Präsident der Republik Tatarstan, Herr Rustam Minnikhanov mit einer großen Delegation von über 20 Personen das Technologieunternehmen, EAST-4D® Carbon Technology GmbH, in Dresden besuchen.

Zwischen dem Freistaat Sachsen und der Republik Tatarstan bestehen langjährige, vielschichtige Arbeitsbeziehungen und zahlreiche Projekte und Kooperationen zwischen Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen sowie staatlichen Institutionen. Tatarstan ist einer der wirtschaftlich erfolgreichsten Teilrepubliken in Russland.

Tatarstan ist in den Branchen Flugzeug-, Helikopterbau sowie im Segment Gas- und Ölförderung hervorragend aufgestellt. Das aktuelle Thema in Tatarstan/Russland  ist der Zukunftswerkstoff CARBON.

Das Team von EAST-4D® fühlt sich sehr geehrt, dass der Präsident während seines zweitägigen Besuchs in Sachsen Interesse für das Dresdner Innovationsunternehme zeigt.

Das mittelständische Dresdner Technologieunternehmen EAST-4D® Carbon Technology GmbH  mit rund 60 Mitarbeiter ist Zulieferer von leichten, jedoch robusten Carbonbauteilen an die Mobilitätsindustrie und seit 17 Jahren am Markt tätig. Selbst entwickelte und produzierte kohlenstofffaserverstärkten Leichtbau-Bauteile verlassen das Dresdner Werk und kommen in Flugzeugen, Hubschraubern, Schiffen sowie in der  Industrie zur Anwendung.

EAST-4D®, NADCAP und EN9100:2009  zertifiziert, fertigt beispielsweise den Triebwerkseinlaufkegel (Nosecone) für den Airbus A350-1000 XWB. Ihre Produkte für den Bereich Aerospace  befinden sich an Board von Airbus, Boeing, Bombardier, Gulfstream und Agusta Westland.

Nach einer Studie aus dem Jahr 2014 werden bis 2034 weltweit rund 36.000 Flugzeuge neu hergestellt. Aus ökologischen und ökonomischen Gründen müssen diese leichter sein. Kerosinkosten sollen eingespart werden und der CO2-Ausstoß muss verringert werden.

Auf diesem Wachstumsmarkt hat EAST-4D® – mit ihrem Leitmotiv „EXCELLENCE IN ENGINEERING“ – patentierte Produktlösungen entwickelt, die nicht nur die Flugzeugbaubranche interessiert, sondern die gesamte kostenbewusste Mobilitätsindustrie.

Weitere Informationen:

EAST-4D® Carbon Technology GmbH, Hauboldstr. 8, 01239 Dresden
www.east-4d.de; info@east-4d.de; Tel. 0351 / 21 49 6 – 27

Verabschiedung
Verabschiedung
Weltneuheit auf der ILA Berlin Air Show

Weltneuheit auf der ILA Berlin Air Show

Das mittelständische Dresdner Technologieunternehmen EAST-4D® Carbon Technology GmbH  (ca. 60 Mitarbeiter) ist Zulieferer von leichten und zugleich kosteneffizienten  Carbonbauteilen für die Mobilitätsindustrien und ist bereits langjährig erfolgreich am Markt tätig. EAST-4D® Produkte befinden sich bei Programmen von Airbus, Boeing, Bombardier, Gulfstream und Agusta Westland in der Fluganwendung und werden etwa nach EN9100 und NADCAP Standards seriell produziert.

Als aktuellste Neuerung wurde rechtzeitig zur ILA Berlin Air Show von den Ingenieuren der EAST-4D® ein neuer Algorithmus entwickelt, der die exakte Prognose der Wendezonengeometrie und somit der Außengeometrie von Bauteilen in Wickeltechnik (Filament Winding) erstmalig mit einer hohen Präzision ermöglicht. Auf dieser Basis beruht das weltweit einzigartig endkontouridentische Filament Winding Injection (FWI) Verfahren der EAST-4D®. Hiermit kann die Luftfahrtindustrie auf sehr wettbewerbsfähig in Wickeltechnik gefertigte Carbon-Bauteile zurückgreifen. Diese Produkte werden auch erstmalig den hohen Anforderungen einer urgeformt glatten oder auch aerodynamisch relevanten Oberfläche gerecht. Auch können mit dieser neuen FWI Technologie auch komplexe und nicht-rotationssymmetrische Geometrien in Wickeltechnik kosteneffizient realisiert werden.

Nachhaltige Produktinnovationen auf Basis dieser Prozessinnovation des FWI-Verfahrens sind damit zum Nutzen der Kunden der EAST-4D® möglich. Die Wettbewerbsfähigkeit am Standort Europa wird dadurch gestärkt und die Position Europas als Produktionsstandort für Luftfahrtanwendungen im globalen Raum verbessert.

Flugzeugtriebwerke werden leiser

Flugzeugtriebwerke werden leiser

'One-Piece' Nacelle Component für das Europäische Clean Sky Research Programm

Im Rahmen eines von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbundprojektes (Clean Sky SAGE3) entwickelte und produzierte die EAST-4D® Carbon Technology GmbH ein One Piece Lipskin (Triebwerkseinlass in einem Stück) für den Verbundpartner Bombardier / Nord-Irland.

Bei einer kleinen Feier in der Bombardier Nacelle Facility in Newtownabbey / Nordirland wurde der Full-Scale Intake Liner mit dem EAST-4D® Lipskin formell an Rolls-Royce, Derby/England übergeben.
Die Lipskin der EAST-4D® wird an ein Demonstrator-Triebwerk der Firma Rolls-Royce für weiterführende Untersuchungen montiert.

Diese neuen Komponenten tragen signifikant zur möglichen Reduktion des Geräuschpegels zukünftiger Triebwerksgenerationen bei.

EAST-4D® konnte in diesem Zusammenhang das auf dem beigefügten Foto weiß lackierte Bauteil über eine neuartige Werkzeugtechnologie in „einem Schuss“ mittels Harzinjektionsverfahren herstellen, wobei trotzdem die hohen geometrischen Anforderungen an eine Triebwerksstruktur mit aerodynamischer Luftführung erzielt werden konnten.


Von Links nach Rechts: Dr. Paul Murray, Institute of Sound and Vibration, University of Southampton, Raimund Grothaus, Managing Director, EAST-4D Carbon Technology GmbH, Dr. Trevor Young, Irish Centre for Composites Research, University of Limerick, Gavin Campbell, Director, Design Engineering and Technology Development, Bombardier Belfast, Thomas Kubisch, Engineering Commodity Lead - Nacelles, Rolls-Royce Deutschland, Olaf Schlingmann, Programme Management

PARIS AIR SHOW 2015

PARIS AIR SHOW 2015

Vom 15. Juni bis zum 21. Juni 2015 findet unweit des zweitgrößten Passagierflughafens in Europa, Paris-Charles-de-Gaulle, eine der wichtigsten Luftfahrtmessen der Welt statt.

Auf der PARIS AIR SHOW mit einer Messefläche von 130.000 qm ist EAST-4D Carbon Technology GmbH zum ersten Mal unter den über 2.200 Ausstellern vertreten.

Zusammen mit dem Kompetenzzentrum Luft- und Raumfahrttechnik Sachsen und drei weiteren Unternehmen aus unserer Region ist EAST-4D® am sächsischen Gemeinschaftsstand SAXONY! A PLACE IN MOTION auf der internationalen Luftfahrtschau zu finden.

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH organisiert den gesamten Messeauftritt und schafft ein ideales Umfeld am Messestand, sodass sich die Standbesetzung von EAST-4D voll auf ihre Vertriebstätigkeiten konzentrieren kann.

Mit der Teilnahme an der Messe in Frankreich wird EAST-4D® auf diese Weise seine langjährigen Kooperationen mit ihren Geschäftskunden aus dem Bereich Flugzeugbau intensivieren.

Potentielle Geschäftskunden sollen von den Neuen Technologien unseres Innovationsunternehmens begeistert werden. So wird EAST-4D den Triebwerkseinlaufkegel der dritten Generation präsentieren, der für den Airbus A 350-900 XWB und den Airbus A 350-1000 XWB entwickelt wurde und seit Ende 2014 in Dresden produziert wird.

Der Messestands-Slogan A PLACE IN MOTION und unser Unternehmensleitsatz EXCELLENCE IN ENGINEERING verspricht einen erfolgreichen Messeverlauf.

Wir wünschen unseren Repräsentanten auf der PARIS AIR SHOW viele gute Gespräche.